11 Dinge, die Sie in diesem Sommerurlaub brauchen

von Redaktion (Kommentare: 0)

11 Dinge, die Sie in diesem Sommerurlaub brauchen

Für einige hat der schönste Teil des Jahres längst begonnen, andere warten noch sehnsüchtig auf ihren Sommerurlaub. Diese 11 kleinen Helferlein machen ihn noch schöner und sorgenfreier.

 

11 Dinge, die verhindern, dass Ihr Urlaub im Fiasko endet:

 

1. Handyring

Im Urlaub nutzt man das Smartphone als Routenplaner oder Restaurant-Tippgeber. Ein kleiner Schubser im Gedränge und das wertvolle Gerät liegt auf dem Boden. Oder ein Räuber reißt es einem gar aus der Hand. Mit einem Ring passiert das nicht. Sie kleben ihn auf die Hinterseite des Handys, klappen ihn aus und stecken einen Finger hindurch. Ihr Handy liegt so sicher in der Hand wie nie zuvor.

 

2. Car Charger

Wer mit dem Auto in Urlaub fährt, braucht schon lange kein teures Navigationsgerät mehr. Smartphone und Google Maps genügen. Ein Problem wird erst daraus, wenn der Handy-Akku plötzlich leer ist. Der Car Charger löst das Problem. Mit dem passenden Ladekabel lässt sich das Handy über den Zigarettenanzünder im Auto während der Fahrt aufladen. So kommen Sie garantiert auf schnellstem Wege an.

 

3. Powerbank

Am Strand oder im Straßencafé können Sie relaxen. Und sogar Ihr Smartphone aufladen, sofern Sie eine Powerbank mitgenommen haben. Das kompakte Device versorgen Sie vorher mit Strom und entladen es an einem Ort Ihrer Wahl. Das kann auch auf einer Wanderung, Bootstour oder mitten im Nirgendwo der Fall sein. Steckdose? Überflüssig.

 

4. Boxen

Frühmorgens rauf auf den Tennisplatz oder mit den Kindern eine Runde kicken. Dafür hat man im Urlaub Zeit. Nicht mal auf motivierende Musik müssen Sie verzichten. Dafür gibt es mitnehmbare Boxen in allen Farben und Formen. Einfach die Box über ein Kabel mit Ihrem Smartphone verbinden, aufstellen und Musik verstärkt genießen. Empfehlenswert auch für das Picknick im Park.

 

5. Kopfhörer

Wenn Sie in Rom oder Bangkok die Straße überqueren wollen, dann gehören die Kopfhörer raus aus den Ohren. Zu gefährlich! Wenn Sie sich aber eine Weile zurückziehen möchten, dann stecken Sie sie wieder rein. So können Sie am Pool oder auf dem Balkon Ihren Lieblingssongs lauschen, ohne die anderen Hotelgäste zu stören. Welche Kopfhörer-Variante darf es sein: In Ear, On Ear oder Over Ear?

 

6. Reiseadapter

In manchen Ländern passt das Netzteil nicht in die Steckdosen. Dann wünscht man sich, man hätte vorher an den Reiseadapter gedacht. Das ist kein hübsches, aber ein notwendiges Tool, zum Beispiel für Ihre USA-, China- oder Australien-Reise. Aber auch so manches Hotels in Europa ist noch mit alten Steckdosen ausgestattet.

 

7. Handyhülle

Wenn das Handy im Sand liegt oder auf den staubigen Boden fällt, hinterlässt das seine Spuren. Das passiert auf Reisen vermutlich noch häufiger als zuhause. Eine Hülle kann die schlimmsten Kratzer abwehren. Oder Sie lassen Ihr Smartphone erst gar nicht herunterfallen. Mit einer Handytasche, die Sie am Arm befestigen, ist es geschützt.

 

8. Kameralinse

Die Kameras moderner Smartphones werden immer besser. Für einen Hobby-Fotografen sind sie dennoch manchmal nicht gut genug. Eine Kameralinse ermöglicht besondere Aufnahmen. Einfach eine Weitwinkel-, Macro- oder Fischaugenlinse aufs Smartphone aufsetzen und die schönsten Urlaubsbilder Ihres Lebens schießen.

 

9. Selfiestange

Nicht jedem sind die ulkigen Stangen geheuer. Aber so ein Urlaubs-Selfie kann ein tolles Erinnerungsstück sein. Früher musste man andere Touristen um Hilfe bitten, wenn man sich mit seinen Liebsten vor dem Eiffelturm ablichten lassen wollte. Mit einer Selfiestange können Sie die Sache selbst in die Hand nehmen. Und psst! Wenn Sie sich auf Instagram in Szene setzen oder direkt Influencer werden wollen, dann brauchen Sie definitiv eine Selfiestange.

 

10. Ventilator

Früher war Urlaub in Deutschland oft eine nasskalte Angelegenheit. Die Erwärmung des Klimas macht auch aus Mitteleuropa einen Glutofen. Und im Süden ist es ohnehin heiß, heißer, am heißesten. Ventilatoren verschaffen überall auf der Welt Abkühlung. Ins Smartphone einstecken und Wind aufwirbeln. Schön kühl!

 

11. Smartwallet

Im Urlaub will man so wenige Karten wie möglich mit nach draußen nehmen. Langfinger-Alarm! Die eine oder andere brauchen Sie aber vielleicht doch, eine EC- oder Kreditkarte zum Beispiel. Dafür gibt es eine elegante Lösung. Sie kleben sich ein Smartwallet hinten auf Ihr Smartphone. Dort passen ein oder zwei Karten hinein. Ihr Portemonnaie können Sie sicher im Safe lassen. 

Zurück

Einen Kommentar schreiben