Werbemittelfachmessen: Best Practice Beispiel wmm

von Christian Müller (Kommentare: 0)

files/kms/Blog/wmm.png

Social Media, Xing, virtuelle Konferenzen und Meetings- die digitale Vernetzung scheint Fachmessen und persönliche Treffen fest überflüssig zu machen. Doch war das wirklich glaubt, unterliegt einem folgenschweren Irrtum. Der persönliche Kontakt ist nach wie vor unsersetz- und unverzichtbar.

 

Ein gutes Beispiel für ein gelungenes Event ist Werbemittelmesse München (wmm), auf dem sich die Branche der Werbemittelhersteller und –händler im Januar 2015 getroffen hat. Im Gegensatz zu andere Events hat die wmm jedoch ein ganz eigenes Konzept, so heißt es auf der Webseite:

 

Die Aussteller der wmm werden anhand ihrer Abwicklungsqualität und ihres Produktportfolios ausgewählt und jährlich werden etwa 25% der Aussteller ausgewechselt. Ein ausgewogenes Konzept: es gibt wenige Produktgruppen-Überschneidungen und der Besucher sieht immer wieder etwas Neues.

 

Kooperation macht den Unterschied

Im Vergleich zu anderen Fachmessen besteht die wmm aus einem Zusammenschluss von fünf Full Service Werbemittel Agenturen. Die Träger der wmm sind:

 

Diese Kooperation bietet für alle Seiten – Besucher, Träger und Aussteller – Vorteile, die es so auf anderen Werbemittefachmessen nicht gibt.

 

"Wir sind stolz darauf, im Rahmen der wmm zu zeigen, wie vielseitig Werbeartikel im Unternehmen CI-unterstützend eingesetzt werden können", erklärt Michael Hagemann auf der Webseite des Events.

 

Entscheider können sich vom Spezialisten beraten lassen und somit fundierter entscheiden. Die Werbemittelhändler klären dann noch Details wie Preise, Lieferzeiten und Veredelungsmöglichkeiten ab. Der Aussteller hat daher die Möglichkeit, mit dem Endkunden direkt zu sprechen, dem Händler hilft die Beratungs-Unterstützung und der Endkunde erhält präzise Informationen.

 

Am Ende haben alle etwas davon: Der Aussteller berät Entscheider direkt, der Endkunde wird gut beraten und für den Werbemittelverkäufer reduziert sich der Aufwand.

 

Für Sie interessant: Unsere Tipps für die Kommunikation auf Messen.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben