Nutzen von Social Media: Kontakte mit Mehrwert

von Christian Müller (Kommentare: 0)

Was bringt die Kommunikation in den sozialen Netzwerken? Diese oft gestellter Frage wird laut der FAZ von der Mecklenburg-Vorpommerschen Landesregierung eindeutig beantwortet. Im Artikel heißt es dazu
 
"In Facebook und Twitter sehe man keinen größeren Nutzen, der den Einsatz des dafür erforderlichen Personals rechtfertigen würde, teilte die Landesregierung am Dienstag in Schwerin mit.

 

Eine Haltung, die in den sozialen Netzwerken logischerweise für Spott und Häme sorgte. Die Kommentare reichten von „steinzeitliches Kommunikationsverständnis“ über „absolute Inkompetenz“ bis hin zu „haltet euch besser von diesem Internet fern“. Wir nehmen den Artikel zum Anlass, unsere Motivation für die Kommunikation in den sozialen Netzwerken darzustellen. Und auch auf die Gefahr hin, uns damit unbeliebt zu machen: Aus einer gewissen Perspektive ist der Schritt der Mecklenburg-Vorpommerschein Landesregierung nachvollziehbar und sogar sinnvoll.



Nutzen hängt von Erwartungen ab

 

Diese etwas steile These begründet sich für uns aus einer einfachen Tatsache: Ob sich die Kommunikation lohnt oder nicht, hängt von den Erwartungen ab. Wenn die Mecklenburg-Vorpommersche Landesregierung als reine Pressekanäle versteht oder - die gegenteilige Erwartung - auf umfassendes Feedback der Bürger hofft, dürfte der Nutzen tatsächlich in keinem Verhältnis zum Aufwand stehen. Zumindest nicht nach einigen Monaten.



Geht es rein um Information und Pressemitteilungen, verfügen die öffentlichen Stellen bereits über ausreichend erprobte Kanäle. Und umfangreiches - konstruktives - Feedback kommt erst zu Stande, wenn sich eine feste Leserschaft aufbaut. Und das braucht Zeit.



Kombiniert mit den Datenschutzbedenken und der Kritik aus den eigenen Reihen - namentlich der des stellvertretenden Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Gabriel Schulz - dürfte sich der Nutzen der Social Media für die Landesregierung tatsächlich gegen null bewegen. Das Problem:



Die grundsätzliche Erwartung und Sichtweise wir den sozialen Netzwerken und ihrem Potenzial nicht gerecht.



Social Media: Chance für Kontakte und Beziehungsaufbau

 

Wir bei KMS sehen die Social Media etwas anders. Für uns stellen sie die Chance dar, einerseits über unsere Themen zu sprechen und andererseits neue Kontakte zu knüpfen und die Beziehung zu unseren Kunden zu festigen. Sicher informieren wir auch über unserer Produkte und wollen den Wert unserer Dienstleistungen und Kompetenz deutlich machen.



Doch es geht uns auch um den Austausch auf Augenhöhe, die aktive Vernetzung und das gegenseitige Lernen. Nicht umsonst verlinken wir hier immer wieder thematisch passende Blogs, weisen auf Facebook und Google+ auf interessante Beiträge hin und befassen uns mit verschiedensten Themen rund um Kommunikation, Positionierung und multisensorischem Marketing.



Unsere Antwort auf die eingangs gestellte Frage lautet daher: Social Media bringent sehr viel - wenn die richtigen Erwartungen mit dem Engagement verbunden sind. Ganz im Sinne des Austauschs auf Augenhöhe haben wir abschließend eine Frage, über deren Beantwortung in den Kommentaren wir uns freuen:



Welchen Nutzen bieten Ihnen die sozialen Netzwerke?

Zurück

Einen Kommentar schreiben