Ein Plädoyer für Kreativität bei der Auswahl von Werbeartikeln

von Christian Müller (Kommentare: 0)

Ein Artikel unseres Geschäftsführeres Reiner Kafitz.

 

Manche Unternehmen nutzen jedes Jahr die gleichen Werbemittel, nämlich Metermaße, Kugelschreiber und Blocks. Auch unsere Kunden erwarten das von uns. Dieser Ansatz ist verständlich, hat allerdings ein entscheidendes Problem: Es geht hier nicht darum, Freunde zu gewinnen und Beziehungen zu stärken, sondern darum, die Wünsche der Kunden zu erfüllen. Alles Business as usual, kein Platz für neue Ideen oder Kreativität. 

 

Das ist nachvollziehbar und Standard, doch wie soll sich etwas  - positiv - verändern, wenn alles immer gleich läuft? Wenn Sie Ihre Kunden überraschen und den berüchtigten Aha-Effekt erzielen wollen, müssen Sie sich aus eingefahrenen Pfaden lösen, neue Wege gehen. Daher plädiere ich für mehr Kreativität und Sorgfalt bei der Auswahl von Werbeartikeln

 

Bewährte Basis, kreative Krönung

 

files/kms/Blog/Touchpens_Blog.pngAuch wenn bei diesen Artikeln die Qualität in Ordnung ist, gibt es keinen Überraschungseffekt, kein Aha-Erlebnis. Der Werbeartikel vermittelt dann eine, vermutlich unbequeme, Botschaft:  „Du - lieber Kunde - erwartest das, ich liefere dir das. Bitte lass mich ansonsten in Ruhe“. Verfolgt der Wettbewerber den gleichen Ansatz, passiert nichts. Doch wehe, wenn er mehr Ideen in die Auswahl der Artikel steckt und auch mal was wagt. „Wer wagt gewinnt“ heißt es.

 

Dann fällt er positiv aus dem Rahmen, zieht Aufmerksamkeit und Interesse voll und ganz auf sich. Er wird dann als der kreative Anbieter wahrgenommen, der sich auch mal was Besonderes einfallen lässt. Vor allem wenn er begehrte und attraktive Artikel anbietet, kann er bestehende Vorlieben verändern und Kunden für sich gewinnen. Es wird über ihn gesprochen. Mund zu Mund-Werbung nennt man das. Und letztendlich ist das ja das Ziel von Werbemaßnahmen.

Verstehen Sie mich nicht falsch, ich erlebe immer wieder, dass Kunden nach Neuem fragen und Produkte suchen, die es sonst nicht gibt. Letztendlich kaufen sie dennoch oft altbewährte und bekannte Werbeartikel. Das Bedürfnis nach Kreativität in der Auswahl von Werbeartikeln existiert also, allein es fehlt der Mut in der Umsetzung. Neu ist dabei nicht nur ein auf dem Markt neues Produkt, sondern ein Produkt, das die Firma erstmals einsetzt. Und das muss nicht erst gestern auf den Markt gekommen sein.

 

Auch mir passiert es, dass ich Werbeartikel erhalte, die einen guten Eindruck machen, ich aber nicht benötige. In diesem Falle kommen sie aber nicht in die Tonne, sondern ich versuche mir selbst Sympathiepunkte zu verschaffen, indem ich diesen Artikel an jemanden weiterreiche, der sich sehr darüber freut. Da kann es schon mal vorkommen, dass die nächste Generation davon profitiert.

 

 

Schlussendlich hat dann vielleicht nicht meine Zielperson das Produkt im Einsatz, aber jemand, der ihm nahesteht. In diesem Fall konnte ich ihm dabei helfen, bei dieser Person zu punkten. Auch so kann ein mit Sorgfalt ausgewählter Werbeartikel sein Ziel erreichen. Die Beratung eines Fach-Unternehmens reduziert das Risiko einer Fehlauswahl und bringt oft neue Ideen, die die Auswahl noch besser machen.

 

Kreativität zeigt Wertschätzung

 

Hier komme ich noch mal auf die bereits erwähnte Botschaft zurück, die der Werbeartikel vermittelt. Nehmen Sie sich bei der Auswahl Zeit, lassen Sie Ihre Kreativität spielen und wählen Sie die Werbeartikel sorgfältig aus, ist diese Botschaft positiv. Dann vermittelt der Werbeartikel: „Du - lieber Kunde - bist mir wichtig. Ich habe mir für die Auswahl Zeit genommen und einen Werbeartikel für dich gefunden, der dir echten Nutzen bietet und für dich wertvoll ist.“ Diese Botschaft vermittelt zwischen den Zeilen die Wertschätzung, die man als Kunde genießt.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben